Abenteuerspielplatz Mauga Nescht - Skifreizeit 2020


Der Abenteuerspielplatz „Mauga Nescht“ Stuttgart bietet seit mehr als 30 Jahren für bedürftige Kinder zwischen 8 und 14 Jahren eine Skifreizeit an. Diese Freizeit fand in diesem Jahr in der Zeit vom 23. bis 29. Februar 2020 statt. Aufenthalt war in einem Freizeithaus in Gunzesried im Allgäu.

23 Kinder konnten sich im Snowboard- und Skifahren üben bzw. ihre schon vorhandenen Kenntnisse nutzen. Die Freude bei den Kindern war bei bestem Wetter und Schnee groß!

Unser Verein unterstütze diese Freizeit mit einer Spende in Höhe von 1.000,00 €.

Anbei der Bericht des Mauga Nescht:

Nachbericht Mauga Nescht Skifreizeit 2020
Seit sage und schreibe 30 Jahren findet nun schon unsere legendäre Skifreizeit statt.
Dieses Jahr waren wir im Heubethof in Gunzesried im Allgäu. Auch diesmal waren die sieben
Tage wieder wunderschön! Insgesamt 23 begeisterte Snowboard-, und Skifahrer*innen sorgten für
viel gute Laune, die Wettergöttin ab Mitte der Woche für reichlich Schnee und manchmal sogar ein
bisschen Sonnenschein...
Zum zehnten Mal durften auch vier unserer 23 Kids das Snowboarden lernen, hier gab es dieses
Jahr einen, bei den Skifahrer*innen sogar acht Neulinge, die allesamt sehr motiviert waren. Am
dritten Tag konnten bereits alle liften und am letzten meisterten alle gemeinsam die lange
Talabfahrt vom Gipfel zur Talstation in Gunzesried und sogar einige Anfänger*innen konnten sich
für das Fahren im Tiefschnee begeistern. Das hat unser Team besonders stolz gemacht!
Aber nicht nur auf den Pisten in Ofterschwang und Gunzesried, auch abends haben die „Maugi-
Kids“ eine gute Figur gemacht. Egal ob bei der nächtlichen Fackelwanderung mit Feuershow, der
Indoor Olympiade oder dem Geländespiel im Dunkeln sowie dem Kletterangebot in der hofeigenen
Turnhalle und auch bei der Disco mit Tanzspielen am letzten Abend.
Täglich wurde gemeinsam gegessen und die Kinder halfen in der Küche beim Abspülen. Da uns
Mitbestimmung sehr wichtig ist, gab es im Vorfeld ein Treffen bei dem die Kinder ihre Wünsche
und Ideen bezüglich des Programms einbringen konnten. Auf Wunsch der Teilnehmer*innen haben
wir Mitte der Woche zur Entspannung einen Ausflug ins Erlebnisbad „Cambomare“ nach Kempten
gemacht und dort anschließend noch einen Einkaufsbummel unternommen. Abends gab es dann
noch „Pantoffel Kino“ im Haus mit einem Wunschfilm.
Schön war, dass es ab Dienstagnacht immer wieder geschneit hat und die Kinder dann rund um das
Haus im Schnee toben und einen riesigen Schneemann bauen konnten.
Rund um die Freizeit waren wieder zahlreiche ehrenamtlichen Helfer*innen aktiv, die eine Aktion
dieser Größenordnung mit ihrem Einsatz vor Ort oder durch die Mithilfe beim Internationalen
Weihnachtsmarkt in Bad Cannstatt erst möglich machten.
Außerdem haben uns wieder zahlreiche Organisationen finanziell unterstützt. Wir danken in diesem
Zusammenhang dem Verein „Helfende Hände“ für die großzügige Zuwendung von 1000 Euro für
die Durchführung der Freizeit!
Mit abenteuerlichen Grüßen im Namen aller Familien und Mitarbeiter*innen,
Andi Bürkle


empty