Spende in Höhe von 1.600,00 € für den Mädchenclub bei der Gesellschaft für Mobile Jugendarbeit (GfMJ)


Die Aktivitäten zielen darauf ab, den Mädchen positive Erlebnisse zu verschaffen und Ihre Sorgen und traumatischen Erlebnisse auch einmal in den Hintergrund treten zu lassen und ihren neuen Wohnort Stuttgart mit all seinen Möglichkeiten besser kennen zu lernen. Inzwischen hat sich eine feste Kerngruppe von 8 Mädchen herausgebildet.
Mit unserer Geldspende konnten den Mädchen sehr viele schöne und interessante Freizeitaktivitäten ermöglicht werden, z.B.:
"Originaltext der Einrichtung von August 2016!"

Ausflug zum Fernsehturm, Kinobesuch, Eislaufen in Esslingen,  Besuch im Waldklettergarten Zuffenhausen, Wilhelmabesuch. Ein ganz großes Highlight war der Besuch auf dem Cannstatter Wasen mit 17 Mädchen.

Oft bleiben die Clubtreffen aber auch im Stadtbezirk oder sogar bei uns im Haus. Mehrmals haben wir bereits gemeinsam Spezialitäten aus den Heimaltändern der Mädchen gekocht, Filme geschaut, Spielenachmittage oder kleine Hausolympiaden gemacht. Ein Beautynachmittag mit selbst hergestelltem Lippenbalsam gehörten ebenso dazu wie gemeinsames Tanzen, eine Stadtbezirksrallye oder der Besuch des Trendsportfeldes in Ostfildern/Ruit.

"Originaltext der Einrichtung von Februar 2017"

Das Jahr 2016 war für den Mädchenclub gekennzeichnet von sehr emotionalen Momenten – positiv wie auch negativ. Insgesamt befinden sich inzwischen drei unserer Mitglieder wieder in ihren Heimatländern. Die Familie von Albnora und Alberita entschied sich in den Sommerferien zur freiwilligen Rückkehr nach Serbien. Da die Ausreise für uns absehbar war, konnten wir die Thematik aufgreifen und bearbeiten. Zum Abschied erhielten die beiden Mädchen jeweils ein Fotoalbum, mit vielen schönen Erinnerungen an ihre Zeit in Stuttgart.

Unsere Mädchen zeichnet aus, dass sie bereits in jungen Jahren Erfahrungen machen und sich mit existentiellen Themen beschäftigen müssen, die andere Gleichaltrige noch nicht begegnen.

Inzwischen ist unsere Mädchengruppe ein Ort, an dem man über diese Themen vertraulich und persönlich sprechen kann. Eine schlimme Erfahrung war, übrigens auch für uns MitarbeiterInnen, die vollkommen unerwartete Abschiebung unserer Aurona im Dezember 2016. Über die Familie wurde auch ausgiebig in der Presse berichtet. Ein Abschied nehmen war für uns alle leider nicht möglich. Aber auch diese Erfahrungen gehören zum erwachsen werden und Leben für unsere Mädchen dazu. Eine Freundin der Familie wird diese Woche in den Kosovo fahren, und Aurona besuchen. Im Mädchenclub haben wir gemeinsam ebenfalls ein Fotoalbum gebastelt, welches sie in unser aller Namen übergeben wird. Dafür sind wir sehr dankbar.

Obwohl das Jahr für uns ein trauriges Ende hatte, können wir viele positive Erlebnisse auf der Haben- seite verbuchen, die in erster Linie auch durch Ihre Spende möglich wurden. Ein Highlight war sicher der Besuch eines VfB-Fußballspiels in der Carl Benz Arena in Stuttgart. Wir jubelten, schmissen Konfetti und die Laune war trotz der sportlichen Niederlage bestens!

Auf den beigefügten Bildern sehen sie die Mädchen bei der Teilnahme der Fun Games, einer Aktion der Mobilen Jugendarbeit Stuttgart für Clubs aus allen Stadtteilen – bei denen unsere Mädchen definitiv die Siegerinnen der Herzen wurden! Weitere Fotos: Mädchenaktionstag im Haus 49, Stadionbesuch zum VfB Spiel und Kürbisse schnitzen für Halloween.

An sich können wir behaupten, dass unsere Gruppe in einer neuen Phase angelangt ist. Diese zeichnet sich durch großes gegenseitiges Vertrauen und dem Bedürfnis nach gruppenstärkenden, intimeren Programmpunkten aus. Zwischen unseren Highlight-Aktionen war oft chillen, tanzen, reden, essen und Filme schauen in unseren Räumlichkeiten an der Tagesordnung. Diese Aktionen kosten nicht viel Geld und sind dennoch sehr kostbar. Das übrig gebliebene Geld aus Ihrer großzügigen Spende haben wir  für 2017 zurück gestellt und werden sicher auch dieses Jahr damit schöne und bereichernde Cluberlebnisse finanzieren, denn erfahrungsgemäß kommt nach einer solchen Gruppenphase auch wieder eine Zeit, in der die Gruppe viel Neues ausprobieren will und nach Action Angeboten schreit!

Im Namen des ganzen Clubs möchten wir Ihnen erneut unseren großen Dank aussprechen!!!



empty